Claudia Gräfin von Plettenberg

Dr. Ana Karina Milheiros Kimmig ist neue ECA-Präsidentin für Brasilien

In Brasilien besteht ein besonderes Interesse an europäischen Anerkennungen für professioelle Coachingangebote. Der Markt dort ist unübersichtlich und unstrukturiert, die Unsicherheit groß, über unser Kontaktformular errreichen uns immer wieder Anfragen nach ECA-anerkannten Weiterbildungen. Deshalb freuen wir uns besonders, mit Dr. Ana Karina Milheiros Kimmig eine ECA-Präsidentin für Brasilien gewonnen zu haben, die portugiesische Muttersprachlerin ist und die sich dort aktiv für die Bekanntmachung der ECA-Qualitätsstandards einsetzen wird. Im November hat sie dort bereits ein ausführliches Fernsehinterview gegeben und sie wird in Zukunft regelmäßig vor Ort sein und die ECA-Qualitätsstandards dort etablieren und bekannt machen.

10. Dezember 2018 / by / in
Buchempfehlung: Ripper/Ripper, Therapietools Kommunikation

Buchempfehlung von Christel Juchniewicz. Der Titel ist etwas irreführend: dieses Buch eignet sich nicht nur für den Einsatz in der Therapie, sondern auch für den Einsatz im Coaching, in Weiterbildungen, in der Organisationsberatung oder fürs Studium. Vorgestellt werden in kurzer Form:  die Grundlagen der Kommunikation, die wichtigsten Theorien und Modelle der Kommunikation (und ihre Vertreter) und beispielhafte Settings der Kommunikation. Die Kapitel beginnen mit einem kurzen theoretischen Abriss, anhand zahlreicher Übungen und Arbeitsblätter kann der Stoff dann vertieft werden, entweder im Selbststudium oder in der Arbeit mit Klienten. Lustige Zeichnungen und eine großzügige grafische Aufbereitung unterstützen die Leichtigkeit, mit der die Autoren den Stoff vermitteln. Geeignet als persönliches Workbook, zur Theorieauffrischung oder als Ergänzung der Coachingweiterbildung. Zu bestellen z.B. bei www.bookmark-nlp.de

Weitere Infos

 

14. Oktober 2018 / by / in
Bernd Isert (1951-2017) – eine Würdigung

von Dr. Ludger Brüning.

Kaum einer hat in den letzten Jahrzehnten die mitteleuropäische Coaching-Landschaft mit seinen Anregungen und Impulsen so geprägt wie Bernd Isert. Aus einem Zeltlager macht er Europas größte Sommerakademie, aus Experimentier- und Übungsgruppen einen Think tank, eine Austausch- und Entwicklungsplattform mit renommierten nationalen und internationalen Trainern, Coaches und Therapeuten. Fast alle von  ihnen teilten einen humanistischen Ansatz, viele auch einen systemischen. Mehr als 13.000 Teilnehmer nahmen allein an den Ausbildungen des von Bernd gegründeten Metaforum international und seiner Vorgängerorganisation teil. 73 ECA-Fachartikel – Bernd Isert3_final

30. Juli 2017 / by / in